Japanisches_Chili_final

Chili con Carne – Japan

Hallo ihr Lieben =)

Klar, ich könnte euch jetzt erzählen, dass wir hier Kōbe-Rind als Grundlage verwenden, aber so dicke habe ich es leider nicht.
Stattdessen mache ich eine fischige Variante um dem Inselstaat gerecht zu werden. Und die nötige Schäfte holen wir, trotz des Namens, nicht aus der Chilischote, sondern aus japanischem Pfeffer. Auch.

Zutaten

Für die Zubereitung für 2-3 Personen braucht ihr:

  • 300ml Wasser
  • 250g Edamame Kerne
  • 200g Shishito-Chili-Schoten (z.B. zu bekommen unter unter https://s.loh.re/ehx5g)
  • 200g festes Fischfleisch, etwa Kabeljau
  • 100g geschälte Black-Tiger-Garnelen-Schwänze
  • 80ml kräftige Fischsauce oder Fischfond
  • Eine Frühlingszwiebel
  • Einen halben Teelöffel Sichimi Tougarashi (Japanischer 7-Gewürze Pfeffer)
  • Einen Schuss Zitronensaft
  • Abrieb einer halben Limette

 

Japanisches_Chili_Zutaten

Zubereitung

Als erstes gebt ihr die Bohnen in das Wasser, fügt die Fischsauce hinzu und kocht sie kurz auf.

In der Zwischenzeit schneidet ihr das Gemüse klein. Die Chilischoten entstielen und in breite Streifen schneiden. Die Kerne können drin bleiben, die Schoten sind etwa so scharf wie unsere grüne Paprika.
Von der Frühlingszwiebel einige sehr feine Streifen aus dem grünen Teil zur Deko zurückhalten.

Japanisches_Chili_Chillischoten

Ihr gebt das Gemüse komplett zu den Bohnen ins Wasser. Wenn ihr nun der Ansicht seid, es ist zu wenig Flüssigkeit, füllt noch etwas nach.
Dann schmeckt das Gericht mit etwas von dem japanischen Pfeffer ab. Wenn ihr den nicht habt, könnt ihr sicher auch etwas Pul biber nehmen (gibts in jedem türkischen Laden).
Hinzu kommt der Limettenabrieb und der Zitronensaft.

Dann kommt der Fisch hinzu. Da dieser nur eine sehr kurze Garzeit verträgt, wird er nur nochmal kurz mit aufgekocht und gar dann auf dem Teller zu Ende. So bleibt er in Form und schön saftig.

Japanisches_Chili_Topf

Dazu passt etwas Wakame-Algensalat und/oder gekochte Edamame-Bohnen in der Schote (einfach in sehr salzigem Wasser, 1EL Salz je Liter, kochen und etwas abkühlen lassen).

Itadakimasu

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.